ZEITbewegungsbewusstsein...

Verfasser Unbekannt
  09.06.17 

ZEITbewegungsbewusstsein…

Zeit ist nicht messbar, aber Veränderung in und um uns herum sind wahrnehmbar. Ein echtes Phänomen. Was allerdings zur Wahrnehmung von Zeit gehört ist Geschwindigkeit. Veränderungen haben in unserer Wahrnehmung eine Reihenfolge. Dies zeigt, welches Ereignis welchen folgt. Erhöht sich die Zahl der Ereignisse pro Einheit wie beispielsweise die Noten in einem Takt von Viertel- oder Achtelnoten, erscheint uns das Tempo der Veränderung höher(schneller). Ähnliches gilt für die Bewegungswahrnehmung. Bewegen wir einen Arm vor und zurück, brauchen wir hierfür Kraft. Erhöhen wir die Zahl der Bewegungen pro Zeiteinheit, verändert sich unser Kraftaufwand. Auswirkungen auf die Bewegungselemente Zeit / Raum / Anstrengung werden erkennbar. Wir nehmen Zeit dann in uns wahr anhand der Kriterien Raumveränderung und Anstrengungsveränderung. So entsteht in und durch Bewegung ein inneres „Zeitbewegungsbewusstsein".
(Verfasser ist mir leider nicht bekannt..)